Über Kapstadt

Über Cape Town und Umgebung

Im Jahre  1652 segelte Jan van Riebeek um das Kap der Guten Hoffnung und gründete die älteste Stadt Südafrikas. Zu allererst ließ er große Gemüsegärten anlegen, um die vorbeikommenden Handelsschiffe mit frischer Nahrung zu versorgen. Bald darauf
ankerten Seefahrer aus aller Welt, um Proviant aufzunehmen. Sie gaben der Siedlung den Namen „Gasthaus der Meere“.

Zu den beliebtesten Reisezielen in Südafrika gehört unzweifelhaft Kapstadt, umgeben von paradiesischen Landschaften mit einzigartiger Vegetation, herrlichen Bergen und traumhaften weiten Sandstränden, besonders auf der Halbinsel, um die False Bay und
an der Westküste.

Kap-Pinien
Kap-Pinien

Zusammen mit seinem mächtigen Tafelberg (1067 m) gehört Kapstadt zweifellos zu den schönsten Städten der Welt. Charakteristisch für die Landschaft in Südafrika sind die vielen mächtigen Eukalyptusbäume und in der Kapregion die typischen
kap’schen Pinien. Die Fülle und die Vielfalt der Vegetation beeindrucken alle Gäste, die jedes Jahr Kapstadt besuchen.

Cape of Good Hope
Cape of Good Hope

Das „Kap der guten Hoffnung“ liegt in einem Naturschutzgebiet, das ein einziger wilder Blütengarten ist. Die Halbinsel ist weltberühmt für ihren Blumenreichtum. Die Königs-Protea gehört zu den bedeutendsten Blüten dieser Region.

Kap-Holländischer Bausti
Kap-Holländischer Baustil

Eine interessante und vielfältige Mischung von Baustilen zeugt von verschiedenen geschichtlichen Perioden.

Die edwardianischen und viktorianischen Gebäude werden liebevoll bewahrt und gepflegt, genauso die kapholländischen Häuser, die Sie noch überall in und außerhalb der Stadt finden.